Die beste Entgiftung des Darms wird durch eine reine Trink-Kur erreicht. Dazu sollte man sich gut vorbereiten und ein paar Tage vorher bereits einige Mahlzeiten durch frisch gepresste Säfte ersetzen. Zu Beginn der Kur werden alle Mahlzeiten durch flüssige Säfte und Vitamin-Shakes ersetzt. Diese Methode darf allerdings nur wenige Tage durchgeführt werden, da andernfalls eine Schädigung des Darms entstehen kann. Durch die Flüssig-Nahrung werden alle Reste aus dem Darm gespült, wodurch er entgiftet wird.

Winterdepressionen – So wird man sie los

In der dunklen Jahreszeit, wenn das Wetter lange schlecht oder kalt ist, schleichen sie sich meistens ein – Die Winterdepressionen. Doch gerade dann ist es gut, einfach raus zu gehen. Natürlich sollte man sich dem Wetter entsprechend kleiden. Der Körper braucht zum Wohlfühlen Vitamin D. Dieses Vitamin wird aber nur in Verbindung mit UVB-Strahlung hergestellt, welche von der Sonne ausgestrahlt werden. Das heißt: Egal welches Wetter draußen herrscht, Rausgehen hilft gegen jede schlechte Gemütsstimmung.

Die besten Tipps gegen die ersten Allergien

Neben den üblichen Tipps, die Kleidung zu wechseln und abends duschen zu gehen, können Nasenspülungen helfen. Die Pollen setzen sich meistens in den Schleimhäuten, also besonders in der Nase, ab. Spült man diese aus, lösen sich die Pollen. Wer langfristig etwas tun will und nicht zu stark allergisch reagiert, kann sich auch selbst therapieren. Es besteht die Möglichkeit, dass sich der Körper an die jeweilige Substanz gewöhnt. Ist man zum Beispiel gegen Äpfel allergisch, kann es dauerhaft helfen, jeden Tag ein kleines Stück Apfel zu essen. So gewöhnt man den Körper langsam an den Stoff und kann über lange Sicht bewirken, dass das Immunsystem den Apfel als normal ansieht.

Aufgeregt? – Blutdruck senkende Mittel der Natur

Wer unter zu hohem Blutdruck leidet, der kann drei mal am Tag eine Tasse Pfefferminztee trinken. Auch Weißdorn in jeder Form wirkt Blutdrucksenkend. Effektiv, jedoch nicht ganz so gut schmeckend, wirkt Schwarzkümmelöl. Hiervon wird einfach ein halber Teelöffel voll am Tag getrunken.

Mit dem Frühling kommen die Insekten – Was tun gegen Zeckenbisse & Co?

Die meisten Insekten sind nicht so gefährlich, wie der Volksmund sagt. Dennoch sollte man bei Bremsen- oder Zeckenbissen rasch etwas tun. Die Zeckenzange ist dafür ein einfaches Hilfsmittel. Vorbeugend helfen auch Anti-Insekten-Sprays. Sie wirken mittels Duftstoffen, welche die Stechfliegen und Zecken abschreckt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT