Das Datenmanagement von Patientenakten spielt im Gesundheitswesen eine wichtige Rolle. Ärzte und Krankenpfleger benötigen eine einfache, flexible und auch möglichst günstige Möglichkeit, um ihre Schützlinge gut versorgen zu können. Cloud-basierte Lösungen würden von manchen vielleicht als unsicher interpretiert – nicht so nun aber das Angebot der BS Backup Suisse AG.

Man kennt es bereits von Smartphones und privaten Desktop-PCs: Cloud-basiertes Datenmanagement. Wurde es bei Start noch begeistert aufgenommen, kam es schon bald zu den ersten Skandalen: Eigentlich nicht für die Öffentlichkeit vorgesehene, private Fotos von Prominenten wurden plötzlich über das Internet verbreitet, Passwörter wurden zugänglich gemacht. Unvorstellbar nun eine solche Technologie auch für die besonders sensiblen Daten im Gesundheitswesen bereitzustellen. Man stelle sich vor die Krankheiten und sonstigen Informationen von tausenden Patienten aus ganz Deutschland würden öffentlich die Runde machen. Anstatt der Arzt des Vertrauens wüsste jetzt der Arbeitgeber über die in der Vergangenheit absolvierten Therapien Bescheid. Jedes noch so kleine Wehwehchen wäre einsehbar.

Cloud-basiertes Datenmanagement für Kliniken von der BS Backup Suisse AG

Doch Alptraumvorstellungen dieser Art müssen nun nicht mehr sein. Die BS Backup Suisse AG aus der Schweiz bietet inzwischen Cloud-basierte Datenmanagement-Lösungen an, die nicht nur sicher sind (und diese Sicherheit schließt nicht nur die technologische, sondern ebenso die rechtliche Sicherheit mit ein, da mit höchster Zertifizierung auf internationalem Niveau ausgestattet) – auch flexibles Daten-Management bei günstigem Preis-Leistungsverhältnis wird so möglich gemacht.

Die BS Backup Suisse AG möchte Kliniken und niedergelassenen Ärzten so außerdem ermöglichen das eigene Personal entlasten zu können. Eine erhöhte Servicebereitschaft der Mitarbeiter geht damit einher. Da nur der wirklich in Anspruch genommene Speicher gezahlt werden muss, können die Kosten immer einfach überwacht werden (dies geschieht mithilfe des sogenannten Pay-per-use-Verfahrens). Auch mögliche Ängste – Festplattendefekte und Virenangriffe – werden eliminiert, denn die Wiederherstellung von archivierten Daten ist jederzeit möglich.

Dies alles und noch viel mehr bieten die Shared Medical Archiving Services (SMAS) der BS Backup Suisse AG und lösen sich damit effektiv von den technisch überholten Datenmanagement-Insellösungen, wie PACS und HIS, die nicht auf eine umfassende Langzeitarchivierung ausgerichtet sind. Es bleibt zu hoffen, dass viele Kliniken einen Wechsel ihrer Datenmanagement-Lösungen bald in Angriff nehmen werden.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT